Ich gebe hier eine knappe und grobe Übersicht von möglichen schädigenden Einflüssen von Menschenhand. Diese Übersicht ist bitte ohne Wertung zu betrachten.

Für das sterben von Mikroorganismen ist das Wetter egal. Ist es trocken, sterben sie an der giftigen Luft; regnet es, sterben sie am giftigen Regen. Herbizide, Pestizide und Fungizide tun ihr Übriges. Elektrosmog, Chemtrails, Wettermanipulation über Skalarwellen sowie radioaktive Strahlung tragen ebenfalls zum Massensterben der aufbauenden Mikrobiologie bei.

Industrielle Landwirtschaft, Monokultur, Urbanisierung, Autoverkehr, Bahn- und Flugverkehr geben unseren kleinen Helfern den Rest. Aber auch unser Abwassersystem, Müllproduktion und -verwertung, Biogasanlagen, Flächenverdichtung und vieles mehr sind tägliche Herausforderungen an denen eher die Fäulnis gefördert wird.

An und in unserem Körper macht sich das Fehlen aufbauender Mikroorganismen ebenfalls bemerkbar: Hautkrankheiten, Allergien, Essstörungen, Würmer und Pilze sind nur einige der verheerenden Auswirkungen einer gestörten Mikrobiologie unseres Körpers.

1 Kommentar

  1. Pingback: Warum regelmäßig IMO-Urlösung anwenden? | Wildkraut-Ferment

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

oneundfifty − eightundforty =