Wildkraut-Ferment

Daniel Oliver Habenicht

heilenergetische Körperbehandlung
Dorfstraße 18
29491 Prezelle
doh[ät]wildkraut-ferment.de

5 Kommentare

  1. Lieber Daniel

    Das klingt wahnsinnig interessant!! gibt es ein Rezept, wie ich so ein Wildkräuterferment ansetzen kann?
    das wäre toll!!!

    Kräutergrüsse aus der Schweiz
    Susan

    1. Moin moin liebe Susan,

      ich bin gerade dabei die Webseite inhaltlich zu aktualisieren & erweitern. Ich habe eine kleine Anleitung um Wildkraut-Ferment selber zu machen, die kann ich Dir schicken. Demnächst wird sie auch veröffentlicht … 😉

      Auf denn
      Daniel

  2. Lieber Daniel,

    vielen Dank das du deine Seite immer wieder aktualisierst, ich schaue ständig nach ob es neue Artikel gibt.
    Ich bin immer noch total fasziniert und sehr motiviert mit den heimischen Mikroorganismen zu experimentieren, ständig setze ich neue Gär-Lösungen an und versuche möglichst viel mit dem zu arbeiten, was ich in der Natur finde.

    Ich habe jetzt mehrere verschiedene Lösungen angesetzt mit dem Ziel auf externe Zutaten wie Zucker und Salz zu verzichten um es so einfach und natürlich wie möglich zu halten. Aus dem Grund habe ich jeweils Wurzeln, Äpfel und Grasschnitt separat angesetzt um den Organismen Kohlenhydrate zur Vermehrung zur Verfügung zu stellen und mischte dies mit verschiedensten Grünschnitt, Wildkräutern und Biomasse aus dem Wald . Auch war meine Idee antibakterielle Wildkräuter wie Salbei, Kamille und Spitzwegerich unterzumischen.

    Mein erstes Resultat einer wilden Sauerteig Vergärung mit Äpfeln und Weizenmehl war leider in eine komplette Hefe-Vergärung gekippt und ich habe Essig hergestellt anstelle einem wilden Sauerteig mit Milchsäurebakterien. Eine wilde milchsaure Fermentation mit Brenneseln (2/3) und Brombeeren (1/3) ohne Salz und Zucker waren bis jetzt mein größter Erfolg. Nur einige reine Brenneselansätze sind gekippt. Doch ich lerne aus jedem Fehlversuch und es motiviert mich dran zu bleiben und unsere kleinen Mitlebewesen immer besser zu verstehen.

    Auch versuche ich verschieden Verarbeitungsmethoden wie zerschneiden, zerwolfen, mixen, pürieren und zerstampfen. Mein Eindruck ist das Zerstampfen trotz enormen Kraftaufwand am besten funktioniert und wohl einfach am natürlichsten ist.

    Ich freue mich weiter auf regen Austausch und gemeinsamen freudigen experimentierens mit der Natur und sich selbst.

    Liebe Grüße

  3. Ich will mit Herwig Pommeresche sprechen im radio kzyx (kzyx.org), „Farm and Garden Show“, auf English, in Californien, Vereinigen Staaten.. Haben Sie seine email? Danke.

    1. Moin moin Bill Taylor,

      leider habe ich keine Kontaktdaten von Herwig Pommeresche.

      Liebe Grüße
      Daniel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

+ 71 = twoundseventy