Das Natural Farming aus Korea könnten wir hier zu Lande als Armeleute-Landwirtschaft verstehen. Wir denken wohl an kleine Bauernhöfe in Korea, Ochsenkarren, viele herum wuselnde Leutchen mit irgendwelchen Geräten oder Töpfen. Aber dem ist nicht so. Natural Farming ist über 50 Jahre von Mr. Cho in Korea entwickelt worden. Es hat sich in über 40 Ländern bei unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen bewährt. Es birgt viele unglaubliche Erkenntnisse, die allesamt und mehrfach wissenschaftlich belegt wurden. Mr. Cho sagt, Natural Farming sei keine Schönwetter Landwirtschaft. Dem kann ich nach Jahren experimenteller Anwendung nur beipflichten. Natural Farming blickt tief in das Wesen der Pflanze und des Bodens. Konsequent betrieben, ersetzt die Methode des Natural Farming jegliche Zusätze von außen. Es lohnt sich, die Prinzipien und Methoden des Natural Farming zu studieren und bei sich auszuprobieren.

Master Cho vom Janong Natural Farming Institute hat uns die freundliche Genehmigung gegeben, dass im Englischen verfasste Handbuch zu Natural Farming ins Deutsche zu übersetzen und hier auf der Seite einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wir danken recht herzlich dafür.

Dieses Handbuch wird nach und nach von mir (Daniel Oliver Habenicht) übersetzt und durch eigene Versuche auf nordeuropäische Verhältnisse übertragen. Außerdem werden nach und nach eigene Erfahrungen und Beispiele mit einfliessen. Sollte jemand hier in Deutschland Erfahrungen mit Natural Farming haben, ist er/sie herzlich eingeladen, sein Wissen hier mit uns zu teilen.

  1. Die Prinzipien des Natural Farming
  2. Die Stärken des Natural Farming
  3. Die Theorie des Natural Farming
  4. Der Nährstoffkreislauf
  5. Bestandteile & Methoden des Natural Farming