Wilde Kräuter fermentieren, rühren, füttern und probieren.
Kleinste Tierchen tanzen sehen und das Leben auferstehen.
Riechen, schmecken, fühlen, ahnen, was da emsig vor sich geht.
Warten mit geduld‘gem Faden bis ein gut Ferment entsteht.